RECYCELTE WOLLE UND NATURMATERIALIEN SIND DIE BESTANDTEILE DER NEUEN MANGO COMMITTED KOLLEKTION

Werbe-Ikone der vierten nachhaltigen Kapsel-Kollektion ist Model Saskia De Brauw; sie spricht von ihrer Arbeit als Künstlerin, bei der sie Fundstücken ein zweites Leben gibt.

Um das Chaos im Alltag hinter sich zu lassen, gilt Gelassenheit als Heilmittel und Inspirationsquelle – auch für umweltfreundliche Kleidung, wie die neue MANGO Committed Kapsel-Kollektion. MANGO hat diese Mode-Kollektion aus Recyclingstoffen und nachhaltigen Fasern im vergangenen Jahr zum ersten Mal lanciert.

Model Saskia De Brauw ist das Testimonial dieser Kampagne, die im Naturpark Modell „Aigüestortes“ geshootet wurde. Neben ihrer Arbeit als Model, ist sie auch als Künstlerin tätig, die fotografische, grafische Elemente und sogar „art performance“ in ihren Werken einsetzt. Die Künstlerin entwickelt ihre Arbeiten, indem sie den Fokus auf Konzepte wie Raum, Zeit und Städte als Symbol von massenhafter Ansammlung von Leben legt. Ihre Beobachtungen gehen in Werke über, die mit Fundstücken aus verschiedensten Orten gestaltet werden und eine eigene Art der Klarheit und visuelle Schlichtheit zeigen.

Diese minimalistische Schönheit wird in derselben Weise auf die Kleidungsstücke der Kapsel-Kollektion übertragen. Naturmaterialien wie Wolle, biologisch abbaubare Fasern wie Tencel™ oder recycelte Fasern wie Viskose werden für Schnitte in Weiß, Braun oder Aubergine eingesetzt.

 

MANGO Take Action

Die MANGO Committed Kollektion ist nicht die einzige nachhaltige Mode-Initiative der Firma. Das Bestreben nach umweltbewussten Modekreationen hat dazu geführt, dass MANGO beabsichtigt, den Anteil an nachhaltigen Fasern in seiner Produktion zu erhöhen. Außerdem hat sich das Unternehmen dazu verpflichtet, dass im Jahre 2022 50 % der verwendeten Baumwolle aus einer nachhaltigen Baumwollerzeugung stammen soll.

Darüber hinaus führt MANGO sein Projekt SECOND CHANCES zur Sammlung von getragenen Kleidungsstücken und Schuhen in Containern weiter. Im Rahmen dieses Projekts werden die gesammelten Kleidungsstücke der lokalen Wiederverwendung (52 %), der internationalen Wiederverwendung (10 %), dem Recycling für neue Funktionen (20 %) und der Energierückgewinnung (18 %) zugeführt.