MANGO VERZEICHNET WÄHREND DES SHUTDOWNS FAST 900.000 DIGITALE NEUKUNDEN

Mit dieser steigenden Zahl bedient Mango ca. 6 Millionen aktive E-Commerce-Kunden.

Das Unternehmen hat seinen Online-Umsatz im selben Zeitraum um fast 50 % gesteigert.

Mango hat in den Monaten, in denen der Shutdown aufgrund der COVID-19 Pandemie anhielt, rund 900.000 neue digitale Kunden gewonnen. Dank dieser beträchtlichen Entwicklung zählt das Unternehmen fast 6 Millionen aktive Kunden auf seinen E-Commerce-Plattformen.

Diese Zunahme an neuen Online-Kunden erklärt zum Teil das deutliche Umsatzwachstum, das in diesem Kanal zwischen dem 15. März und dem 1. Juni erzielt wurde. Mango hat etwa 50 % mehr Umsatz erzielt als im gleichen Zeitraum des Jahres 2019. In diesen Tagen hat der multinationale Konzern auch mehr als 140 Millionen Besuche seiner E-Commerce-Webseite gezählt, was einen Zuwachs von 20 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres bedeutet.

Toni Ruiz, CEO von Mango, erklärt: „Im Jahr 2019 betrug der Online-Umsatz von Mango bereits 24 % unseres Gesamtumsatzes. Und dieses Jahr wächst unser E-Commerce-Kanal über das angestrebte Ziel von 20 % hinaus, was ganz sicher eine hervorragende Bilanz ist.

 Der aufgrund der globalen Gesundheitskrise ausgelöste Shutdown hat den Digitalisierungsprozess in diesem Sektor beschleunigt. Die Tatsache, dass wir unseren E-Commerce vor 20 Jahren eingeführt haben, hat es uns ermöglicht, dieser außergewöhnlichen Situation mit uneingeschränkter Garantie und Kapazität zu begegnen, um das Wachstum des Online-Handels zu unterstützen. Wir werden weiterhin die unternehmensweite digitale Umwandlung ausbauen“, fügt Ruiz hinzu. 

Der im Online-Verkauf erzielte Umsatz des Unternehmens beläuft sich für 2019 auf 564 Mio. Euro d. h. 24 % des Gesamtumsatzes des Konzerns und ein Plus von 26,7 % im Vergleich zum Vorjahr.