MANGO STELLT SEINE KUNSTSAMMLUNG ZEITGLEICH ZUR KUNSTMESSE ARCO IN MADRID AUS: A PLACE TO REMEMBER – FOTOGRAFISCHE VISIONEN VON RÄUMEN UND LANDSCHAFTEN

Öffentliche und private. Indoor- und Outdoor. Persönliche. Sogar mentale. Räume formen unsere Gedanken, wecken unsere Erinnerungen und definieren unsere Verbindungen zu anderen

Öffentliche und private. Indoor- und Outdoor. Persönliche. Sogar mentale. Räume formen unsere Gedanken, wecken unsere Erinnerungen und definieren unsere Verbindungen zu anderen.

 

Ob in der langen Tradition der Landschaftsmalerei, in der wir ein spirituelles Element sehen können, das seine Wurzeln in der östlichen Philosophie und der Romantik findet, oder in architektonischen Darstellungen – ein Genre, das von den Schöpfern der Ikonen der Renaissance und des 20. Jahrhunderts wie Giorgio de Chirico oder Edward Hopper meisterhaft kultiviert wurde – die Kunst hat die Beziehungen zu den Räumen, die wir durchschreiten, erforscht und Fragen über unsere Rolle als Zuschauer aufgeworfen.

 

Hier ist es die Kamera, die diese Erzählung artikuliert. Mit einer ausgeprägten poetischen Sensibilität erzeugen Candida Höfers menschenleere Räume, Peter Beards visuelles Tagebuch eines wilden Afrikas, die rätselhaften Bilder anonymer Personen, die Weng Fens Landschaft betrachten, oder die fesselnden Naturkompositionen von Bae Bien-U ihre eigenen Diskurse und regen uns an, über Fragen wie die Auswirkungen auf die natürlichen Ressourcen, das kulturelle Erbe oder die Art und Weise, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen und erleben, nachzudenken. Sie laden uns ein, virtuell in ihre Fotografien einzutreten oder sie für immer zu beobachten.

 

A Place to Remember – fotografische Visionen von Räumen und Landschaften versammelt eine Auswahl moderner Fotografien aus Mangos Privatsammlung, die anlässlich der internationalen Messe für zeitgenössische Kunst ARCOmadrid der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Schaufenster und die Verkaufsfläche der Shops in der Calle Serrano 60 und Calle Preciados, 10 beherbergen die Auswahl der Werke, die eine ganze Woche lang mit den Kollektionen der Marke koexistieren und die Kunden dazu einladen, an der Bindung der Marke mit der Kunst teilzuhaben.

 

Diese und andere Werke, die zur privaten Sammlung von Mango gehören, hängen im Hauptsitz des Unternehmens und stehen täglich in Kontakt mit den Mitarbeitern, die sich von der Kreativität dieser Künstler einfangen lassen. Und dies ist dasselbe Gefühl, das Mango dem Verbraucher mit dieser Ausstellung vermitteln möchte. Die temporäre Ausstellung wird vom 24. Februar bis zum 1. März zu sehen sein.

 

 

 

 

Die Werke

 

Schaufenster

 

Shop Serrano

Weng Fen, Staring at the Lake 5

Candida Höfer, Bibliothèque de l’empereur, Château de Fontainebleau

Jordi Bernadó, Stockholm

 

 Shop Preciados

Candida Höfer, San Martino, Napoli II

Peter Beard, 965 Elephants

 

Im Shop

 

Shop Serrano

Weng Fen, Staring at the sea 8

Weng Fenn, Staring at the Lake 4

Mabel Palacín, Ensayo s/t

 

Shop Preciados

Peter Beard, Men in Truck

Bae Bien-U, Pine Tree

Candida Höfer, Villa di Poggio a Caiano, Prato I

Candida Höfer, Le Sénat, Paris VIII

Edward Burkynsky, Chromogenic Print