MANGO SPENDET 2 MILLIONEN SCHUTZMASKEN, UM DEN VORMARSCH VON COVID-19 ZU BEKÄMPFEN

Heute sind die von Mango an das spanische Gesundheitsministerium gespendeten zwei Millionen Atemschutzmasken in Spanien eingetroffen. Das Material ist auf dem Flughafen von Zaragoza gelandet, von wo aus Mango unter Nutzung seines eigenen Logistiknetzes mit der Lieferung an Krankenhäuser im ganzen Land beginnen wird. Die Lieferung wird gemäß den Vorgaben des Ministeriums vorgenommen.

Mit dieser Maßnahme will sich Mango dem Kampf gegen COVID-19 anschließen und das Gesundheitspersonal mit den Materialien versorgen, die es für die Fortsetzung ihrer unschätzbaren Arbeit benötigt.

Zudem stellt das Unternehmen den Behörden auf die Weise, die ihnen zweckdienlich erscheint, seine logistischen Kapazitäten zur Verfügung, um dabei Unterstützung zu leisten, die schwerwiegenden durch COVID-19 verursachten sozialen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Folgen zu lindern.