MANGO SETZT SICH WEITERHIN FÜR DIE NACHHALTIGKEIT EIN UND LANCIERT SEINE ZWEITE MANGO COMMITTED KOLLEKTION

Ziel von MANGO ist es, dass im Jahr 2022 50 % der Baumwolle, die für die Kollektionen verarbeitet wird, aus nachhaltiger Erzeugung stammt.

MANGO führt im Rahmen des „Take Action“ Programms
neue nachhaltige Fasern in der Committed Kollektion ein.

Barcelona, den 13. Oktober 2017 - MANGO setzt weiterhin auf die Nachhaltigkeit und fördert sein „Take Action“ Programm, ein Projekt, dass alle Initiativen umfasst, die sich an der Einführung eines Geschäftsmodells im Einklang mit nachhaltigen Kriterien und Verfahren mit geringen Umweltauswirkungen orientieren.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von MANGO, Daniel López, versichert: „Die Zukunft der Mode beginnt hier. Die Kriterien der Verbraucher und das Nachhaltigkeitsbewusstsein haben sich in den vergangenen Jahren exponentiell entwickelt und genau so hat es auch die Mode getan. MANGO engagiert sich für ein nachhaltigeres Geschäftsmodell.”

Nach dem großen Erfolg der ersten Kollektion, die Mango in der letzten Saison vorgestellt hat, führt die Firma nun ihre zweite nachhaltige MANGO Committed Sonderkollektion ein. Ökologische Kleidung für Damen und Herren, die aus nachhaltigen Materialien hergestellt wurde. In dieser letzten Ausgabe wurden zusätzlich zur Bio-Baumwolle und Recycling-Baumwolle ebenfalls andere nachhaltige Fasern wie recycelte Wolle, Modal und Lyocell aufgenommen.

Bei den Stylings mit klarer Military-Inspiration in Vintage-Optik bestechen feminine Looks mit einer maskulinen Oversized-Note. Aufgesetzte Taschen und Nieten in Antikkupfer setzen stilvolle Akzente. Es dominiert Grün in allen seinen Schattierungen im Mix mit Ziegelbraun, Grau und Ocker. Zu den Highlights bei den vielseitigen Teilen aus der Damenmode-Kollektion gehören der Power Suit in Ziegelbraun und die Maxi-Pufferjacke.

Die Design-Auswahl bei der maskulinen Linie zählt zudem mit Utility-Details und setzt auf neutrale Töne wie Navy, Militärgrün, Naturweiß und Tobacco-Braun mit ziegelbraunen Nuancen. Zu den Essentials dieser Linie gehören der Cordanzug, der Overall im Workwear-Stil und der Oversized Mantel in Tobacco-Braun.

Josh Olins hat das Shooting für den Monat Oktober in Island abgelichtet. Die Locations waren spektakuläre Landschaften inmitten von unberührter Natur wie der Große Geysir im Tal von Haukadalur oder der Wasserfall von Gullfoss. Testimonials dieser Kampagne sind die Models Liya Kebede und Clement Chabernaud. Aleksandra Woroniecka war für das Styling zuständig.

 

MANGO TAKE ACTION

Die Markteinführung der Modekollektion MANGO Committed stellt einen weiteren Schritt innerhalb eines Aktionsprogramms dar, mit dem sich das Unternehmen für sein Nachhaltigkeitsengagement in verschiedenen Bereichen verpflichtet. MANGO ist sich der Bedeutung bewusst, sein Tagesgeschäft nach Kriterien zum Umweltschutz und zur nachhaltigen Entwicklung in allen seinen Geschäftsbereichen durchzuführen. Aus diesem Grund wirkt das Unternehmen schon seit etlichen Jahren bei verschiedenen Initiativen mit, die nun in das Programm „Take Action“ übergehen.

Ziel von MANGO ist, den Anteil an nachhaltigen Fasern in seinen Kollektionen zu erhöhen. Aus diesem Grund verpflichtet sich das Unternehmen dazu, dass im Jahr 2022 50 % der Baumwolle, die für die Kollektionen verarbeitet wird, aus nachhaltiger Erzeugung stammen soll.

Darüber hinaus verfügt die neue Committed Kollektion 45 % mehr Modelle als die aus der vorherigen Saison. Diese Sonderkollektion wurde in Spanien, Marokko und der Türkei produziert, wodurch erhebliche Emissionen eingespart werden konnten.

Ende 2015 wurde Second Chances, das Projekt zur Sammlung von getragenen Kleidungsstücken und Schuhen in Containern ins Leben gerufen, die in ausgewählten Geschäften (in Spanien, Deutschland, Frankreich, Italien, Holland, UK und Portugal) aufgestellt worden sind. Derzeit hat MANGO 3 Tonnen Kleidungsstücke gesammelt. Bis Ende 2018 sollen es rund 10 Tonnen werden.