Mango feiert die Eröffnung seines neuen Flagship-Stores auf der Fifth Avenue in New York

  •          An der Veranstaltung nahmen Katie Holmes, Tommy Dorfman, Annabelle Wallis, Camille Charrière, Julia Von Boehm, Camille Charrière, Sofía Sánchez de Betak, Gala Gordon, Tina Leung, Veronika Heilbrunner und andere prominente nationale und internationale Gesichter aus der Modebranche, dem Film sowie enge Freunde der Marke teil 

 

  •          Mango nimmt Miró, Tàpies und Barceló mit ins Metaverse und verwandelt seinen Laden in der Fifth Avenue in ein physisches, digitales und virtuelles Museum 

 

  •          Mit dieser Eröffnung in der New Yorker Fifth Avenue setzt die Marke ihre Expansion in den Vereinigten Staaten fort, um dort bis zum Jahr 2024 40 Verkaufsstellen zu betreiben  

 

  •          Das Lokal ist eines der ersten weltweit, in dem das neue, vom Mittelmeer inspirierte Innenausstattungskonzept umgesetzt wurde   

In einer der besten Lagen New Yorks eröffnet Mango heute seinen neuen Flagship-Store auf der Fifth Avenue, der als einer der ersten weltweit das neue Ladenkonzept im mediterranen Stil umsetzt.  

 

Zu den Feierlichkeiten gesellten sich einige der prominentesten Persönlichkeiten der Mode- und Filmindustrie, wie Katie Holmes, Tommy Dorfman und Annabelle Wallis un Presseredakteure und Influencer wie Camille Charrière und Julia Von Boehm.

 

Ebenfalls anwesend waren die Mango Girls Veronika Heilbrunner, Claire Thomson-Jonville, Blanca Miró, Sofia Moser, Vicky Lefevre, Inés Ybarra und Sylvie Mus sowie die Mango Men Marc Forné, Joan Palà und Miguel Carrizo.  

 

Zusätzlich zu einer Cocktailparty im Shop lud Mango am selben Abend zu einem privaten Abendessen im Balthazar ein, einem der bekanntesten Restaurants der Stadt. 

 

Der neue Mango Flagship-Store befindet sich im Grande Dame-Gebäude in der 711 Fifth Avenue und verfügt über eine Fläche von 2.100 m2, auf der die Linien Woman, Man und Kids angeboten werden. Dieses historische Gebäude aus den späten 1920er Jahren, das für seine Eleganz und Schönheit preisgekrönt wurde, beherbergte bereits große Unternehmen wie NBC, Columbia Pictures und Coca-Cola. 

 

In dem neuen Ladenlokal werden die neuesten Kollektionen der Marke für die Saison Frühjahr/Sommer‘2022 präsentiert. Die Kollektionen umfassen einerseits die formellere, von den 90er Jahren inspirierte Capsule-Linie mit den Trendfarben wie Gelb, Grün und Rosa. Darüber hinaus wird es aber auch entspanntere Kollektionen im mediterranen Stil geben, wie z. B. Visions of Summer mit Leinen und Baumwolle als die wichtigsten Stoffe und mit neutralen Tönen wie Braun, Weiß, Blau und Orange. 

 

Das Shop-Konzept findet seine Inspirationsquelle in der mediterranen Lebenskultur, der Wärme und Natürlichkeit der Bewohner sowie der Kunst und Lebensfreude, die in der DNA von Mango verankert sind. Auf dieser Fläche werden nicht nur die neuesten Kollektionen der Marke präsentiert, sondern es soll auch ein Zentrum entstehen, das den Kunden die mediterrane Lebensart und Kultur näher bringt, sie in den Lebensstil einbezieht, der Mango auszeichnet, und sie dazu einlädt, ihn zu genießen und daran teilzuhaben. Gleichzeitig ist auch die Anordnung der Kollektionen und die Wegführung im Laden verbessert worden. 

 

Bei dem architektonischen Projekt dieser neuen Verkaufsstelle wurde darauf geachtet, dass sie die Umwelt möglichst wenig belastet. Die bestehende Struktur wurde respektiert und die Böden, Decken, Beleuchtung und Installationen erhielten ein zweites Leben. Darüber hinaus wurden die Innenverkleidungen aus biologisch abbaubaren Materialien organischer Natur hergestellt. Insgesamt wurden bei diesem Projekt bis zu 70 % der Materialien wiederverwendet. Der Shop wird ebenfalls das Konzept der Committed Box anbieten, d. h. Behälter, in denen Kunden Textilien und Schuhe abgeben können, um ihrer Kleidung ein zweites Leben zu schenken.  

 

Im Metaverse mit Miró, Tàpies und Barceló 

 

Anlässlich der Eröffnung seines Flagship-Stores in der New Yorker Fifth Avenue hat Mango eine einzigartige NFT-Kollektion mit Werken dreier renommierter spanischer Künstler zusammengestellt: Joan Miró, Antoni Tàpies und Miquel Barceló.  

 

Der neue Shop in dieser New Yorker Avenue wird für zehn Tage zu einem physischen, digitalen und virtuellen Museum und bietet den Kunden der Marke ein einzigartiges Erlebnis, das Kunst, Mode und Technologie vereint. Im Lokal sind die physischen Werke der drei Künstler zusammen mit Bildschirmen, auf denen die NFTs zu sehen sind, ausgestellt. Die Kollektion ist auch im Metaverse von Decentraland zu sehen, wo zum ersten Mal ein physisches, digitales und virtuelles Erlebnis von einer Marke synchronisiert wird. Mit Unterstützung von Kryptokünstlern hat Mango zwei Werke von Miró (Oiseau Volant und Tête et Oiseau), zwei weitere von Tàpies (Ulls i Creu und Esgrafiats) und ein weiteres von Barceló (Dilatation) neu interpretiert, wodurch fünf NFTs entstanden sind. Bei der Interpretation der Werke haben die digitalen Künstler verschiedene Kleidungsstücke aus der aktuellen Mango Kollektion verwendet, die im Shop erhältlich sind. Die fünf NFTs werden auch auf die OpenSea-Plattform hochgeladen, einem der führenden Marktplätze für nicht-fungible Token, die die Blockchain-Technologie nutzen, aber nicht zum Verkauf angeboten werden.  

 

Für die Entwicklung der digitalen Werke hat Mango mit Künstlern wie Farkas (argentinisch-ungarischer Herkunft, der in Buenos Aires lebt und sich auf digitale Kunst spezialisiert hat) und Marcos Tamargas, einem der herausragendsten jungen Künstler der spanischen Malereiszene, der seit 2019 alle mit einem Nobelpreis ausgezeichneten Frauen porträtiert. Mango hat außerdem das Team von La Frontera VR ausgewählt, um an der Erstellung eines NFT als Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit bei der Einführung von Mango in virtuelle Welten und das Metaverse teilzunehmen. 

 

Expansionsplan 

 

Die Eröffnung in New York ist der Startpunkt des Expansionsplans, den das Unternehmen zur Konsolidierung seiner Marke im Land verfolgt. Der Konzern plant, in den nächsten drei Jahren mehr als dreißig neue Verkaufspunkte zu eröffnen, vor allem im Süden der USA, um bis 2024 etwa 40 Geschäfte zu betreiben. Das Dreijahresziel besteht darin, die Vereinigten Staaten zu einem der fünf umsatzstärksten Märkte der Gruppe zu machen. Neben dem Ausbau der stationären Geschäfte wird die Gruppe vor allem ihre Online-Aktivitäten über Mango.com und Marktplätze vorantreiben, um so 70 % des im Land generierten Umsatzes zu erzielen. 

 

Vereinbarung mit Parsons 

 

Um seine Beziehungen zur amerikanischen Modeindustrie zu stärken, hat Mango eine Vereinbarung mit der Parsons School of Design, einer der weltweit führenden Modeschulen, unterzeichnet. Ziel dieser Kooperation ist es, die nächste Generation globaler Führungskräfte im Bereich Design und Einzelhandel durch Ausbildungsstipendien zu unterstützen. Darüber hinaus wird Mango an den Ausbildungsprogrammen von Parsons teilnehmen (insbesondere am Fashion Management Program) und sein Wissen und seine internationale Erfahrung in der Modebranche einbringen.  

 

 

 

 

Mango, einer der führenden europäischen Modekonzerne, ist ein globales Unternehmen, bei dem Design und Kreativität im Mittelpunkt seines Modells stehen und dessen Strategie auf ständiger Innovation, dem Streben nach Nachhaltigkeit und einem kompletten Ökosystem von Kanälen und Partnern beruht. Das 1984 in Barcelona gegründete Unternehmen schloss das Geschäftsjahr 2021 mit einem Umsatz von 2,234 Mrd. Euro ab, wobei der Online-Kanal einen Anteil von 42 % einnimmt und das Unternehmen in mehr als 110 Märkten vertreten ist. Weitere Informationen auf www.mango.com

 

 

 

Alle auf press.mango.com veröffentlichten Fotos dürfen nur für redaktionelle und nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Für jede andere Verwendung, einschließlich Cover, müssen Sie eine schriftliche Genehmigung der PR-Abteilung von Mango unter press@mango.com einholen.